Sankt Covidius

An einem Tag im Coronawinter begegnete Martin von Tours am Stadttor von Amiens einem armen, unbekleideten Mann. Außer seinen Waffen, seinem Militärmantel und seiner Alltagsmaske trug Martin nichts bei sich. In einer barmherzigen Tat teilte er seinen Mantel und auch seine Alltagsmaske mit dem Schwert und gab jeweils eine Hälfte dem Armen.