Ab!

„Die Beklagte hat das Eigentum des Klägers an der Krawatte verletzt und damit den objektiven Tatbestand des § 823 Absatz 1 BGB verwirklicht. Dieses Verhalten ist auch rechtswidrig gewesen. Dabei kann dahinstehen, ob aus Gründen der Sozialadäquanz, des verkehrsrichtigen Verhaltens ausnahmsweise die Rechtswidrigkeit der Eigentumsverletzung nicht indiziert wird, da die Beklagte bei ihrem Tun unstreitig […]

Digitalisierte Rituale

Wenn ich in meinem Beruf die Verhandlungstermine für eine Verlängerung ablaufender Verträge terminlich so regeln würde wie eine Gewerkschaft, könnte ich mir gleich einen neuen Arbeitgeber suchen. Immerhin trifft man sich dieses Jahr in der Finanzdienstleistungsbranche am vorletzten Tag der Laufzeit des alten Vertrags – etwas Luft ist also noch da. Es wird ein „Zukunftstarifvertrag […]