Belgische Antarktis

Adrien de Gerlache de Gomery, vor 150 Jahren in Hasselt/Belgien geboren, war Leiter der ersten belgischen Polarexpedition 1897-1899.

(Neben einigen Rennfahrern hat Hasselt noch Louis Willems zu bieten, den Entwickler des ersten Serums gegen die Lungenpest bei Rindern. Daher kennt ihn auch heute kein Schwein mehr.)

Seine Antarktisexpedition dient als Aufhänger für die Eisskulpturen Ausstellung Ice Magic. Im Vergleich zur letztjährigen mit dem Star Wars Thema in Lüttich deutlich kleiner mit nur 375 Quadratmetern, aber trotzdem sehenswert.

Dieses Foto der Belgica stammt aus 1898 vom Bordarzt:

belgica2

Aus Eis sieht das dann so aus:   belgica

pinguine

taucher

Nach gut 35 Minuten bei – 6 ° Celsius empfehle ich eine Suppe nach belgischer Art (mit frischem, noch warmem Brot, Butter und einem Apfel) in der ZUPPA soupbar.

Zum süßen Abschluss des Tages in Hasselt dann noch ein Besuch im Schokoladenhaus. Zu jeder der 40 unterschiedlichen Trinkschokoladen gibt es Pralinen und Mousse dazu. Was aussieht wie Genever ist aber schlicht Wasser.

boon boon2

Im „Hinterzimmer“ läuft auch am Samstag die Produktion: Heimliches Video