„Die Uhr hat mich so angelacht…“

Von analogen Zifferblättern ist die Einstellung auf 10 Uhr 10 Minuten bekannt – diese sollte „fröhlich“ aussehen und so einen Kaufanreiz schaffen.

Die Werbeplakate für Smartphones zeigen häufig auch groß die Uhrzeit. Was lag also näher, als die analoge Welt einfach zu portieren. Im Beispielfoto (eines Telefonladens in Aachen) auf beispielsweise 10 Uhr 8 Minuten.
Fast getroffen. Ist das „fröhlich“ in digital?

Da mussten mal Wissenschaftler ran. Unter
http://www2.uni-jena.de/svw/allgpsy2/emprakong2/berichte/15.pdf
findet sich zumindest die erstaunliche Auflösung des analogen Phänomens:

   Die spezielle Zeigerstellung von Uhren hat keinen Einfluss auf das Kaufverhalten.